Wohnanlage Hiltenspergerstraße

Wohnanlage Hiltenspergerstraße

Auf dem Grundstück des ehemaligen Johannes-Kollegs in München Schwabing planen wir eine Wohnanlage für Mitarbeiter der Erzdiözese München Freising. Hier an der Nahtstelle zwischen der gründerzeitlichen Blockrandbebauung und den Grünanlagen des Luitpold- und Bayernparks entsteht der nördlichste Baustein einer Bebauungskette in offener Bauweise entlang dem Bayernpark

Die Fassadengestaltung orientiert sich an der neuen Sachlichkeit der 1920- und 30iger Jahre und steht in direktem Bezug zu den gegenüberliegenden, denkmalgeschützten Wohnhöfen und zur Kirche St. Sebastian des Architekten Otho Orlando Kurz.

Standort    München Schwabing, Hiltenspergerstraße
Bauherr    Erzdiözese München Freising KdöR
BGF    7.388 m²
BRI    24.638 m³
Wohnfläche    4.210 m²
Wohnungen    52
Planung    2017-2020
Ausführung    seit 2019