Ideenwettbwerb Prinz-Eugen-Kaserne, München
/

Ideenwettbwerb Prinz-Eugen-Kaserne, München

Keimzelle des neuen Stadtquartiers in München Engelschalking ist der zentrale, ost-west-orientierte „Prinz-Eugen-Anger“ mit seinem beeindruckenden Baumbestand. Von hier aus entwickeln sich die Baufelder rhythmisch versetzt nach Norden und Süden bis zu den angrenzenden, übergeordneten Grünzügen. Fünf sechs- und siebengeschossige „Kopfhäuser“ im Süden und Westen des „Prinz-Eugen-Angers“  definieren die neue Mitte des neuen Quartiers räumlich.

Die Baufelder des Quartiers sind im Wechsel mit Grünzügen und verkehrsberuhigten Wohnstraßen an einer Ringerschließung angeordnet. Jeweils zwei Seiten eines Baufelds sind öffentlich erschlossen, während sich die beiden anderen Seiten zu Grünbereichen orientieren und öffnen. Diese klare Differenzierung in urbane, gefasste Straßenräume und weiche offene Grünräume schafft eine hohe Wohn- und Aufenthaltsqualität und bildet eine flexible Grundstruktur für die langfristige Entwicklung des neuen Quartiers.

Standort München Engelschalking
Auslober Landeshauptstadt München
BGF 150.000 m²
Wohnungen 1600
Planung 2008-09