Nachverdichtung in der Hochkalterstraße, München
/

Nachverdichtung in der Hochkalterstraße, München

Die bestehende Wohnanlage aus den 1960igern Jahren in München Giesing wird durch zwei Einbauten und eine Aufstockung unter Berücksichtigung des wertvollen Baumbestands behutsam mit 32 zusätzlichen Wohnungen nachverdichtet. Die terrassierten Einbauten bilden maßstäbliche Gartenhöfe, die die Bewohner mit ihrer hohen Aufenthaltsqualität zur Begegnung und Kommunikation einladen. Durch die Aufstockung in Holzbauweise entstehen zehn großzügige Dachterrassenwohnungen mit Blick über den Münchner Süden.

Die Ein- und Aufbauten fügen sich mit moderner Gestaltung in die durch die Formensprache der 1960iger geprägte Anlage ein und bilden ein homogenes Gesamtensemble. Für die Bewohner des Quartiers entstehen dringend benötigte Mietwohnungen, ein Drittel der Wohnungen wird im „München Modell“ realisiert.

Standort München Obergiesing, Hochkalterstraße 2-14
Bauherr Bayerische Ärzteversorgung / Bayerische Versorgungskammer
BGF 5.696 m²
BRI 18.227 m³
Wohnfläche 2.717 m²
Wohnungen 32
Fertigstellung 2016